Nachdem wir uns in den Jahren ab 2019 zunehmend auf Kurzreisen konzentriert hatten, schien es uns an der Zeit, auch wieder einmal eine größere Reise in Angriff zu nehmen. Und weil in diesem Jahr auch noch ein runder Geburtstag (der 70. meiner Frau) anstand und die Toskana schon seit ein paar Jahren als mögliches Ziel diskutiert wurde, haben wir jetzt Nägel mit Köpfen gemacht. Die Vorbereitungen liefen schon seit ein paar Monaten. Es wurden Reiseberichte gewälzt, Dokumentationen im Fernsehen und bei Youtube angesehen und Informationen gesammelt. Sonja hatte ein umfangreiches Programm ausgearbeitet und auch schon alle Hotels (über Booking.com) gebucht. Am Ende der Planungen stand eine Rundreise, die das Beiwort "große" wirklich verdient, immerhin sollte sie etwas mehr als drei Wochen dauern und von Lucca im Norden bis nach Pitigliano im Süden führen. Die folgende Karte macht noch einmal die Dimensionen deutlich:

(Hinweis: In die obige Karte sind weitere Informationen eingearbeitet. Entweder sind Vorschaubilder des jeweiligen Zielortes zu sehen oder ein Link führt zu detaillierteren Beschreibungen. Einfach auf den gewünschten Ort klicken!)

Die Toskana ist eine Region in Mittelitalien und umfasst etwa 23.000 Quadratkilometer (Quelle: Wikipedia), sie gilt als Kernland der Renaissance. Natürlich denkt man beim Namen Toskana zuerst an Florenz, die etwa 361.000 Einwohner zählende Hauptstadt der Region. Hier haben u.a. Universalgenies wie da Vinci und Michelangelo Spuren für die Ewigkeit hinterlassen und es ist vermutlich unmöglich, dem Zauber dieser Stadt nicht zu erliegen. Aber die Toskana bietet so unendlich viel mehr als dass man sich auf nur eine einzige Stadt beschränken könnte. Städte wie Lucca, Pisa  oder das malerische Val d'Orcia standen auch auf unserem Beesuchsprogramm. Wir haben die Thermalquellen in Saturnia erlebt, die Türme von San Gimignano oder den mittelalterlichen Mauerring von Monteriggioni gesehen.

Es war eine Reise, die Herz und Seele eines jeden von uns berührt hat. Es waren nicht zuletzt auch die zwischenmenschlichen Begegnungen mit den herzlichen Menschen der Toskana, die unvergesslich bleiben werden. Im Detail sah der Reiseplan wie folgt aus:

Wochentag Datum Ort Hotel
Sonntag 28.04.2024 Modena Real Fini Baia Del Rey
Montag 29.04.2024 Lucca Villa San Donato B&B
Dienstag 30.04.2024 Pisa "
Mittwoch 01.05.2024 Lucca Tag 3 "
Donnerstag 02.05.2024 Florenz Hotel Principe
Freitag 03.05.2024 Florenz "
Samstag 04.05.2024 Florenz-Siena Hotel Best Western
Sonntag 05.05.2024 Siena "
Montag 06.05.2024 Cortona "
Dienstag 07.05.2024 Pienza Garage47 Loft B&B
Mittwoch 08.05.2024 Montalcino u. Val d'Orcia "
Donnerstag 09.05.2024 Montepulciano "
Freitag 10.05.2024 San Filippo u. Sant'Antimo Villa Vacasio, Pitigliano
Samstag 11.05.2024 Saturnia und Pitigliano "
Sonntag 12.05.2024 Sorano "
Montag 13.05.2024 Capalbio (Tarotgarten) "
Dienstag 14.05.2024 Marina di Bibbona Parkhotel Marinetta
Mittwoch 15.05.2024 Marina di Bibbona "
Donnerstag 16.05.2024 San Gimignano Hotel Da Graziano
Freitag 17.05.2024 Monteriggioni "
Samstag 18.05.2024 Volterra "
Sonntag 19.05.2024 Gries am Brenner  
Montag 20.05.2024 Rückkehr Landshut - Fazit  

 

Wie aus obiger Tabelle ersichtlich hatten wir in den jeweiligen Städten eine oder mehrere Übernachtungen. Wer an den Hotels interessiert ist, klickt auf den mit einem Link hinterlegten Namen ganz rechts in der Spalte. Den detaillierten Reisebericht gibt es nach Klick auf den jeweiligen Ort in Spalte drei der Tabelle.

Die Reise begann an einem Sonntag, dem 28. April 2024. Das hatte den Vorteil, dass wir uns nicht mit Lkws herumschlagen mussten und es überhaupt etwas ruhiger zuging auf den Straßen und Autobahnen. Wer bereit ist für das "Abenteuer Toskana" klickt auf "Modena". Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

Home Modena Reiseberichte

 


Datenschutzerklärung